08. September 2015  

Fracking im Westen der Stadt - Nein Danke!

Ende August ist die Stadtverwaltung darüber informiert worden, dass beim Landesbergamt in Hannover ein Antrag vorliegt, im Westen Braunschweigs – in Timmerlah, Lamme, Watenbüttel, Völkenrode, Kanzlerfeld – nach Gas und Öl mittels Fracking zu suchen. Der Rat der Stadt hat sich bereits 2012 einstimmig gegen das Fracking ausgesprochen.

Hierzu erklärte Udo Sommerfeld, Fraktionsvorsitzender der LINKEN:  „Die ökologischen Risiken sind zu groß. Darum lehnen wir Fracking ab. Es kommt nun darauf an, dass die Stellungnahme der Stadt gegenüber dem Landesbergamt rechtsgültig ist.“

Die Bürgerinitiative „Kein Fracking im Braunschweiger Land“ hat Protestaktionen angekündigt.

Termine

No events