09. September 2009  

Antrag: Kampagne: "Kopf an, Motor aus"

RadAntrag der Linksfraktion zur Ratssitzung am 22. September 2009:

Die Stadt Braunschweig soll sich für die vom Bundesumweltministerium (BMU) initiierte Imagekampagne "Kopf an, Motor aus. Für Null CO2 auf Kurzstrecken" bewerben.

Begründung: Hier wird auf den nachfolgenden Text aus einem Brief des ADFC verwiesen, dort heißt es: Das Bundesumweltministerium finanziert 5 Städten eine Öffentlichkeitskampagne, bei der für das Radfahren und zu Fuß gehen geworben wird. Der ADFC ist der Meinung, dass sich auch die Stadt Braunschweig für diese Förderung bewerben sollte. Durch eine groß angelegte Öffentlichkeitskampagne werden zahlreiche Bürgerinnen und Bürger motiviert, ihr Auto stehen zu lassen und so zu einer Verbesserung der Luftqualität in Braunschweig beizutragen.

"Kopf an, Motor aus - mehr Lebensqualität in Braunschweig"

Original siehe hier