21. März 2007  

114: Bezirksrat am 22. M?rz 2007

Die nächste Bezirksratssitzung für Volkmarode, Dibbesdorf und Schapen findet am Donnerstag, den 22.3. 2007 ab 19.oo Uhr im Feuerwehrhaus am Kruseweg direkt neben der Fläche statt, auf der die Kita geplant ist.

Auf der Tagesordnung zur Abstimmung steht unter anderem der große Sinneswandel der CDU in Sachen Kita.

Bisher ist gesagt worden, die geplante, neue Kita am Kruseweg sei nicht nötig. Es gäbe keine weiteren zu betreuenden Kinder. Nun will die CDU die bestehende Kita am Feuerteich um eine Gruppe erweitern, um die Diskussion über den Neubau zu unterdrücken. Es gibt doch weitere Kinder. Die CDU will 25 zu betreuende gezählt haben. Die Zahlen der Verwaltung im KEP 2006 sagen jedoch, dass Bedarf für ZWEI Gruppen (40 Kinder) besteht und eher noch zusätzlich auch mindestens eine Krippengruppe (25 Kinder) benötigt wird - und dies seit Ende 2005 bereits.

Anders gesagt: Den Eltern soll ein Keks als Kuchen verkauft werden.

Über die Gründe für die Taktiererei der Stadtverwaltung im Zusammenspiel mit der örtlichen CDU darf spekuliert werden. Offenbar kann und will die ev. Kirche, die Eigentümerin des Grundstückes ist, den Neubau nicht finanzieren. Einen städtischen Kindergarten oder eine mit der eigenen evangelischen Kita am Feuerteich konkurrierende Kita in freier Trägerschaft, scheint sie auch nicht zu wollen.

Stattdessen sollen offenbar leerstehende Räume in der Außenstelle Kirchgasse (Eigentümerin: die ev. Kirche) zur Kinderbetreuung genutzt werden.

Opfer dieser Hinterzimmerpolitik werden die Kinder sein: Schlechte Spielmöglichkeiten im Freien in der Kirchgasse sind wahrscheinlich; die Krippenproblematik bleibt ungelöst und ein Teil der Eltern wird weiterhin in anderen Stadtteilen nach besserer pädagogischer Betreuung suchen - und hoffentlich finden.