10. Januar 2013  

221: Anfrage unsicherer Durchgangsweg

Birgit

Anfrage der Gruppe GBL (GRÜNE_BIBS_DIE LINKE) zur Stadtbezirksratssitzung Weststadt am 30.01.2013:

Gegenstand: Gehwegplatten- gepflasteter Durchgangsweg zwischen Eiderstrasse und Elbestrasse, parallel zum Wohnhaus Regaweg 1 angrenzend einerseits und parallel zur großen Wiesenfläche andererseits. (Nähe Donauknoten)

Anwohner beklagen, dass der o.g. Weg zu dunkel ist, d.h.nicht ausreichend bzw. gar nicht beleuchtet ist, und sie sich deshalb nicht sicher fühlen bzw. Angst haben, Opfer eines Überfalles zu werden, wenn sie ihn benutzen. Außerdem beklagen sie, dass Unfallgefahr besteht, da die Gehwegplatten teilweise uneben oder locker sind. 1.Wer ist für den o.g. Durchgangsweg zuständig und welche Kosten würde für das Aufstellen von Leuchtkörpern entstehen? 2.Wann ist mit einer Reparatur der beschädigten Gehwegplatten zu rechnen, um die Unfallgefahr zu beseitigen? Um zeitnahe Beantwortung- gegebenenfalls auch schriftlich außerhalb von Sitzungen- wird gebeten.

Birgit Wieczorek, Mitglied des Stadtbezirksrates (DIE LINKE.), Gruppenvorsitzende der GBL - Grüne-BIBS-Linke

  • Wie viele Niederflurbahnen sind in der Weststadt täglich zwischen 7.00 Uhr und 22.00 Uhr im Einsatz?
  • Warum kann der angegebene Zeitpunkt im Aushangsfahrplan an den Haltestellen nicht eingehalten werden und wird somit dem „Zufall“ überlassen für die Fahrgäste?
  • Was kann die Verwaltung tun, um den Einsatz der Niederflurbahnen, zumindest zu den angebenen Abfahrtzeiten im Aushangsfahrplan, auch sicherzustellen? Um zeitnahe Beantwortung wird gebeten, ggf. durch einen Vertreter der BSVAG in der nächsten Bezirksratsitzung.

Birgit Wieczorek, Mitglied des Stadtbezirksrates 221 (Weststadt) für DIE LINKE, Gruppenvorsitzende der GBL (Grüne/Bündnis 90- BIBS - DIE LINKE)

Die nächste (6.) Bezirksratsitzung findet am 05.09.2012 um 19 Uhr im Kulturpunkt West (KPW) statt.

Originalanfrage siehe hier