07. November 2007  

310: Schlaglichter aus der Bezirksratssitzung am 6.11.07

In seiner letzten Sitzung beschäftigte sich der Stadtbezirksrat Westliches Ringgebiet u.a. mit dem Milleniumsgelände, der Kinderarmut im Bezirk sowie einem Stadtteilwappen.

Die Sitzung des Bezirksrates fand im Seniorenzentrum der BBG an der Tuckermannstraße statt. Vor der Sitzung konnten sich interessierte Bezirksratsmitglieder die Räumlichkeiten genauer ansehen. Der Gesamteindruck: Ein Pflegeheim, das versucht, den Bewohnern und Bewohnerinnen einen angenehmes Ambiente in Verbindung mit der notwendigen medizinischen und pflegerischen Ausstattung zu bieten.

ImageGroßen Raum nahm die Diskussion um das Milleniumsgelände ein, sowohl in der öffentlichen als auch in der nicht-öffentlichen Sitzung. Die LINKE versucht hier schon seit geraumer Zeit, Licht ins Dunkel zu bringen. Was alles bekannt ist, wurde hier bereits berichtet, neue bzw. weitere Erkenntnisse sind nicht öffentlich und können deshalb hier auch nicht angesprochen werden. Es wird sich etwas bewegen, allerdings bleibt abzuwarten, welche Schritte in der nächsten Zeit die Verwaltung unternimmt, um den Anwohnern weitere Belästigungen durch Schutt und Staub zu ersparen. Die LINKE bleibt hier jedenfalls dran und wird versuchen, durch den Bezirksrat auch entsprechendes Handeln einzufordern.

Das Thema Kinderarmut, zu dem auch eine Anfrage der LINKEN vorlag, wird in der nächsten Sitzung einen Tagesordnungspunkt darstellen, so dass auch das Schreiben der Stadtteilkonferenz als auch ein Schreiben der Diakonie, welches sich auf die gesamte Stadt Braunschweig bezieht, sowie die Ergebnisse im Jugendhilfeausschuss einbezogen werden können.

ImageDas westliche Ringgebiet hat seit gestern auch ein Wappen. In einer intensiven und konstruktiven Beschäftigung wurde das Wappen, welches das Ringgleis und mit dem Zahnrad die Industriegeschichte des Stadtteils aufgreift, einstimmig im Bezirksrat beschlossen.
(Gisela Ohnesorge)