05. März 2013  

310: Anfrage Gewässerverunreinigungen Jödebrunnengraben/Schölke

Anfrage der LINKSFRAKTION zur Sitzung des Stadtbezirksrates Westliches Ringgebiet am 05.03.2013: Gegenstand: Gewässerverunreinigungen Jödebrunnengraben/Schölke

In den letzten beiden Jahren kam es aufgrund von Schadstoffeinleitungen in den Jödebrunnengraben zu mehrfachen Einsätzen von SE/BS und Feuerwehr. Mindestens einmal wurden dabei auch die im Graben vorkommenden Kleinfischbestände vernichtet. Dazu wird die Verwaltung gefragt:

  • 1. Wie viele Einsätze gab es in 2011 und 2012 aufgrund von Gewässerverunreinigungen im Jödebrunnengraben bzw. in der Schölke?
  • 2. Welche Schadstoffe wurden bei den erfolgten Gewässerproben festgestellt?
  • 3. Mit welchen Maßnahmen könnten die Verursacher der Schadstoffeinleitungen ermittelt werden?

Gisela Ohnesorge, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE. im Stadtbezirk Westliches Ringgebiet

Antwort der Verwaltung siehe hier